0

Salat aus gehobeltem Spargel und Rucola mit Ricotta Salata

Salat aus gehobeltem Spargel und Rucola mit Ricotta Salata

Kein Salat schmeckt so sehr nach Frühling wie dieser. Kaufen Sie auf dem Markt noch ein Grillhähnchen, und das Abendessen ist in 10 Minuten fertig. Servieren Sie dazu einen kalifornischen Sauvignon Blanc oder Pinot Gris.

4 Portionen

Zutaten:

Dressing:
3 Esslöffel extra natives Olivenöl
1 Esslöffel Zitronensaft
½ Teelöffel vietnamesische Fischsauce
1 kleine Knoblauchzehe, sehr fein gehackt oder gerieben
Grobkörniges Salz oder Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

½ Pfund (250 g) dicke Spargelstangen (nach dem Zuschneiden wiegen)
90 g junger Rucola
Stück Ricotta Salata

Machen Sie das Dressing: Verrühren Sie in einer kleinen Schüssel das Olivenöl, den Zitronensaft, die Fischsauce und den Knoblauch. Würzen Sie nach Geschmack mit Salz und Pfeffer.

Nehmen Sie nacheinander die Spargelstangen vor, legen Sie sie flach auf die Arbeitsplatte und hobeln Sie sie der Länge nach mit einem scharfen Sparschäler in dünne Streifen. Geben Sie den Spargel mit dem Rucola in eine Salatschüssel. Reiben Sie mit einer Käsereibe oder einem Sparschäler ungefähr 90 g Käse in die Schüssel (oder so viel, wie Sie mögen).

Fügen Sie dann genügend Dressing hinzu, um den Salat leicht zu benetzen. Eventuell benötigen Sie nicht die gesamte Menge. Mischen Sie den Salat, schmecken Sie ihn noch einmal ab und servieren Sie ihn auf der Stelle.

/ KOMBINATIONSVORSCHLÄGE

1 - 10 von 31 Ergebnissen anzeigen
  • Barbera

    zu geräuchertem Lachs, gegrilltem Mozzarella und Prosciutto, Fladenbrot mit frischen Tomaten, Basilikum und geröstetem Knoblauch.

  • Cabernet Franc

    zu klassischem Rindfleischeintopf, altem Gouda und mit Rosmarin eingeriebenem Schweinefilet.

  • Cabernet Sauvignon

    zu gegrilltem, gebratenem, geschmortem oder geschnetzeltem Fleisch vom Rind aus Weidehaltung.

  • Chardonnay

    zu Weißfisch, Schalentieren und Hühnchen – ganz besonders mit cremigen, butterigen Soßen

  • Chenin Blanc

    zu sautierten Jakobsmuscheln, Hühnchen in Kokoscurry, oder in Scheiben geschnittenen reifen Birnen mit frischen oder leicht gereiften Schafskäsen.

  • Gewürztraminer

    zu geräuchertem Weißfisch, würzig gebratenen Gerichten, oder leicht gesüßten Desserts.

  • Grenache

    zu Schalentieren jeder Art sowie Salami, Schinken und anderen Fleisch- und Wurstwaren.

  • Grenache Blanc

    zu Krabben, Tintenfisch oder Venusmuscheln mit Knoblauchbutter sowie gebratenem Red Snapper mit Zitronenschale.

  • Malbec

    zu klassischem Lammkarreé, Rindfleisch-Fajitas und gebratenen Wurzelgemüsen.

  • Marsanne

    zu cremiger Kartoffel-Lauch-Suppe oder geröstetem Butternusskürbis mit Zimtbutter

Page
1   2   3   4  »